Mit einer Anmeldung bei Callboy in Deutschland (www.callboy-in-deutschland.de)
(nachfolgend "Betreiber" genannt), erklärst du dich mit den hier aufgeführten
Nutzungsbedingungen einverstanden. Du erklärst dein Einverständnis, indem du im
Rahmen des Anmeldeprozesses Kenntnisnahme und Zustimmung zu den Allgemeinen
Nutzungsbedingungen bestätigst.

Der Bestätigungslink ist lediglich dafür da, um die E-Mail Adresse zu validieren.
Damit stellen wir sicher, dass kein Missbrauch durch Dritte erfolgt.
Wenn du mit den Allgemeinen Nutzungsbedingungen nicht einverstanden bist,
musst du folglich von einer Anmeldung absehen. Des Weiteren dürfen
nur solche Leute den Service nutzen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Der Betreiber behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne
Nennung von Gründen zu ändern. Ändert sich durch eine Änderung dieser
Nutzungsbedingungen die vereinbarte Leistung zu Ihrem Nachteil, so werden
die geänderten Bedingungen dem Nutzer per E-Mail zwei Wochen vor ihrem
Inkrafttreten zugesandt. Wenn der Nutzer innerhalb von zwei Wochen nach
Empfang dieser E- Mail nicht widersprochen hat, gelten die geänderten
Bedingungen als angenommen. Wir werden den Nutzer in der E-Mail,
die die geänderten Bedingungen enthält, auf das Widerspruchsrecht
und die Bedeutung der Zweiwochenfrist gesondert hinweisen. I
m Falle eines Widerspruchs steht
Callboy in Deutschlanddas Kündigungsrecht nach § 7 Abs. 3 zu.

 

§ 1 Gültigkeit

Für den Verkehr zwischen dem Betreiber und der kontaktsuchenden
Person (nachfolgend "Nutzer" genannt) gelten die nachstehenden
Allgemeinen Nutzungsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Nutzers,
die mit diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen in Widerspruch stehen,
finden keine Berücksichtigung.

 

§ 2 Vertragsabschluss und Laufzeit

  1. Der Nutzer versichert gegenüber dem Betreiber,
    das 18. Lebensjahr vollendet zu haben.
  2. Der Betreiber ist berechtigt, die Personalien des
    Nutzers anhand geeigneter amtlicher Papiere zu prüfen
    und den Nutzer gegebenenfalls zu löschen.
  3. Der Vertrag ist geschlossen, sobald der Nutzer
    sich erfolgreich bei Callboy in Deutschland angemeldet hat.
  4. Der Nutzer hat die Möglichkeit seine Anmeldung
    innerhalb von 14 Tagen, ab Anmeldedatum, zu widerrufen.
    Geschieht dies nicht, wird der Vertrag rechtskräftig und verbindlich.
  5. Der Vertrag ist befristet auf 3 Monate und
    endet mit einer Kündigung nach § 7. Absatz 2. Sollte der
    Vertag nicht gekündigt sein, so verlängert er sich um weitere 3 Monate.

 

§ 3 Leistungsumfang

  1. Der Betreiber betreibt ein Portal im Internet, über das Nutzer für den Aufbau von Beziehungen für Verabredungen, Reise, Massage, BDSM, Partnerschaft und Sex miteinander Kontakt aufnehmen und sich kennen lernen können.
  2. Der Betreiber garantiert nicht, dass innerhalb der angegebenen Vertragsdauer eine erfolgreiche Kontaktvermittlung stattfindet. Er haftet demzufolge nicht, falls in der angegeben Vertragsdauer kein Kontakt zustande kommt.

 

§ 4 Preise

  1. Die Nutzung bestimmter Dienste auf der Plattform ist entgeltpflichtig. Zur Freischaltung der entgeltlichen Dienste akzeptiert der Nutzer die damit verbundene Zahlungsverpflichtung durch Klicken auf das in diesem Fall angebotene Bestätigungsfeld. Die genauen Entgelte und Konditionen dieses Dienstes werden im Laufe der Freischaltung des jeweiligen Dienstes angezeigt.
  2. Die Abonnementkosten für die ersten 3 Monate liegen bei EUR 299.-. Diese müssen im Vorfeld einbezahlt werden. Die Kosten für jedes weitere Abonnement bei Verlängerung mit einer dreimonatigen Laufzeit liegen bei EUR 600,-. Die Einnahmen sind zu 100% dir, bei uns gibt es keine Abgabegebühr!
  3. Der Betreiber behält sich das Recht vor, für verschiedene Nutzergruppen unterschiedliche Entgeltmodelle zu verwenden.
  4. Callboy in Deutschland behält sich das Recht vor, Preisanpassungen in angemessener Höhe vorzunehmen. Dem Mitglied steht bei Preiserhöhungen von über 5% das Recht zu, den Vertrag innerhalb von zwei Wochen schriftlich, mit Wirkung zum Inkrafttreten der Preiserhöhung, zu kündigen. Die Bestimmungen zum Kündigungsrecht gemäß § 7. bleiben unberührt. Soweit innerhalb dieser Frist keine Kündigung seitens des Mitglieds erfolgt, gelten die Preisänderungen als genehmigt und treten frühestens einen Monat nach Bekanntgabe in Kraft. Callboy in Deutschland wird das Mitglied per Email über die Einzelheiten des Kündigungsrechts und die Bedeutung der Zweiwochenfrist informieren.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

Ein gegebenenfalls anfallendes Entgelt ist im Voraus ohne jeden Abzug an den Betreiber zu entrichten. Der Betrag wird per PayPal vom Nutzer an den Betreiber bezahlt.

Säumige Zahlungen, welche nach erfolgloser 2. Mahnung immer noch nicht beglichen sind, werden unverzüglich an das Inkasso Büro „Inkassolution“ weitergeleitet. Mahngebühren werden mit 20.- EUR verrechnet.

 

§ 6 Datennutzung und Datenschutz

  1. Der Nutzer erklärt sich durch die Anmeldung mit den untenstehenden Regelungen zur Verwendung seiner persönlichen Informationen durch Callboy in Deutschland einverstanden.
  2. Callboy in Deutschland erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt im Rahmen der vertraglichen Leistungserbringung personenbezogene Daten der Nutzer. Diese Daten werden durch Angaben des Nutzers an unterschiedlichen Stellen der Website www.callboy-in-deutschland.de erhoben. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten vom Betreiber zum Zwecke der Leistungserbringung in elektronischer Form erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden.
  3. Callboy in Deutschland sammelt, verwendet und analysiert Informationen, um ein Funktionieren der Plattform zu ermöglichen und den Nutzern einen besseren Service bieten zu können. Die Pseudonyme offenbaren jedoch nicht die Identität (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) eines einzelnen Nutzers.

 

§ 7 Abmeldung, Kündigung und Vertragsauflösung

  1. Ein Mitglied ist jederzeit berechtigt, sich ohne Angabe von Gründen schriftlich oder per E-Mail abzumelden. Mit der Abmeldung wird der für die Profile des Mitglieds gespeicherter Datensatz offline aufbewahrt. Wenn du deine gespeicherten Daten völlig gelöscht haben möchtest, müssen wir dies schriftlich haben. Das zuvor geschlossene Vertragsverhältnis ist hiermit beendet.
  2. Bei Inanspruchnahme eines entgeltlichen Dienstes kann der Nutzer jederzeit zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraumes kündigen. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage vor Ende des Abos. Die Kündigung ist per E-Mail möglich.
  3. Callboy in Deutschland kann den Vertrag und entgeltliche Dienste jederzeit mit sofortiger Wirkung kündigen. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.
  4. Im Profil oder sonstigen Bereichen des Portals absichtlich oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben, können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen. Des Weiteren behält sich der Betreiber das Recht vor, in einem solchen Fall das bestehende Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung aufzulösen.
  5. Nach Beendigung des Vertrages werden sämtliche Daten des Nutzers vom Betreiber aufbewahrt. Im Falle das man erneut ein Abo lösen möchte. Wenn dies nicht gewünscht ist, ist dies schriftlich uns mitzuteilen.

 

§ 8 Haftung des Betreibers

  1. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und den Inhalt der Angaben in den Anmelde- bzw. Profildaten der Nutzer oder für sonstige durch Nutzer generierte Inhalte. Der Betreiber übernimmt keine Haftung für den eventuellen Missbrauch von Informationen.
  2. Der Betreiber lehnt jede Haftung für wirtschaftliche, körperliche oder immaterielle Schäden ab, die sich aus der Nutzung, der mit diesem Service vermittelten Kontaktaufnahme, ergeben.
  3. Der Betreiber bemüht sich den jederzeitigen, ordnungsgemäßen Betrieb des Services sicherzustellen. Der Betreiber garantiert weder die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit des Service noch haftet er für technisch bedingte Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle. Beispielsweise kann es durch technische Störungen oder auch notwendige Wartungsarbeiten zu einer vorübergehenden Unterbrechung des Service kommen.
  4. Der Betreiber haftet nicht für die unbefugte Kenntniserlangung von persönlichen Nutzerdaten durch Dritte (z. B. durch einen unbefugten Zugriff von "Hackern" auf die Datenbank). Der Betreiber kann ebenso nicht dafür haftbar gemacht werden, wenn Angaben und Informationen, welche die Nutzer selbst Dritten zugänglich gemacht haben, von diesen missbraucht werden.
  5. Der Betreiber behält sich das Recht vor - geht jedoch keinerlei derartige Verpflichtung ein -, den Inhalt der Texte, sowie eingesandte Fotos bzw. Grafikdateien auf die Einhaltung von Gesetz und Recht hin zu überprüfen und, wenn nötig, zu ändern oder zu löschen.
  6. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit wird nicht ausgeschlossen, soweit diese auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung des Betreibers, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gleiches gilt für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Betreibers oder seiner gesetzlichen Vertreter bzw. Erfüllungsgehilfen beruhen.

 

§ 9 Verantwortlichkeit und Pflichten des Nutzers

  1. Für den Inhalt seiner Anmeldung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, ist der Nutzer allein verantwortlich. Der Nutzer versichert, dass die bei Callboy in Deutschland angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und den Nutzer persönlich beschreiben. Des Weiteren versichert der Nutzer, dass er mit der Nutzung von Callboy in Deutschland keine gesetzeswidrigen Absichten verbindet und die ihm anvertrauten Daten Dritter nicht zu Werbezwecken verwendet.
  2. Der Nutzer verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch die Anmeldung des Nutzers und/oder seine Teilnahme an diesem Service entstehen könnten. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere, den Betreiber von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen Beleidigung, übler Nachrede, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen. Die Freistellungsverpflichtung bezieht sich auch auf die Kosten, die zur Abwehr solcher Inanspruchnahmen erforderlich sind.
  3. Der Nutzer ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Absenders Dritten zugänglich zu machen. Dieses gilt auch für Namen, Telefon- und Faxnummern, Adressdaten, E-Mail-Adressen und/oder URLs.
  4. Ferner verpflichtet sich jeder Nutzer, den Service nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere: - über den Service kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten. Insbesondere betrifft dies rassistische, volksverhetzende oder vergleichbare Inhalte. - ihn nicht zu benutzen, um andere Nutzer zu belästigen, zu bedrohen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen. - keine Daten in das System einzubringen, die einen Computer-Virus (infizierte Software) oder Software oder anderes Material enthalten, welches urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn, der Nutzer hat die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen hierfür. - ihn nicht in einer Art und Weise zu benutzen, welche die Verfügbarkeit der Angebote, für andere Nutzer von Callboy-in-Deutschland, negativ beeinflusst.
  5. Falls eine der oben genannten Verhaltensverpflichtungen nicht beachtet wird, kann dies sowohl zu einer sofortigen Kündigung des Vertrages führen, als auch zivil- und strafrechtliche Folgen für den Nutzer selbst haben. Der Betreiber behält sich insbesondere das Recht vor, den Nutzer vom Service auszuschließen, falls bei der Nutzung des Service oder bei der Anmeldung, nach Ansicht des Betreibers, sittenwidrige, politisch radikale Inhalte oder Fotos verbreitet werden sollten.
  6. Falls der Nutzer die ihm anvertrauten Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und/ oder mit seiner Anmeldung geschäftliche Interessen verbindet, verpflichtet er sich, an den Betreiber eine Vertragsstrafe in Höhe von EUR 5.000,- für jede nachgewiesene, schuldhafte Zuwiderhandlung zu zahlen. Hiervon bleiben weitergehende Schadensersatzansprüche unberührt.

 

§ 10 Einbeziehung Dritter

Der Betreiber ist berechtigt, Dritte mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen.

 

§ 11 Erhaltungsklausel

Sollte eine Bestimmung des Vertrages oder der Allgemeinen Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag unvollständig sein, so bleiben die übrigen Klauseln des Vertrags oder der Allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer Gültigkeit unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.

 

§ 12 Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand wird hiermit der Sitz von Callboy-in-Deutschland. Dieser liegt in Deutschland.

logo callboy in deutschland

Das Callboy Portal Nr.1 in Deutschland

Sie möchten Werbung auf unserem Portal schalten?
Kontaktieren Sie uns unter
info@callboy-in-deutschland.de
info@callboy-in-deutschland.de
menu